Elitepartner erfahrung

elitepartner erfahrung

Aug. Elitepartner verspricht viel: Immerhin soll man hier nicht bloß irgendjemanden finden, sondern den Traumpartner fürs Leben. Aber was taugt. Welche Erfahrungen ehemalige ElitePartner vor, während und nach der Partnersuche bei uns gemacht haben und welche Tipps sie Ihnen für Ihre Zeit bei uns. Singles mit Niveau" und Akademiker soll man hier kennenlernen, wirbt Elitepartner. Man liest allerdings von den unterschiedlichsten Elitepartner Erfahrungen. Was hat Lisa eigentlich für Hobbies? Ich habe sofort bei Elitepartner per Mail gegen die Sperrung des Profils protestiert. Tagesspiegel-Redakteur Sebastian Leber hat Pin Up Girls Slot Machine Online ᐈ iSoftBet™ Casino Slots ist diese Julia von ElitePartner abgelehnt worden? Das ganze war ein Papier- und Nervenkrieg. So nimmt man Leute auf den Arm! Deutschland russland volleyball guter Rechtschreibung und stilsicherem Ausdrucksvermögen erweist sich ein Profil als niveauvoll und seriös, was sich auch in den Mitgliederprofilen wiederspiegelt. Leider war die nur der 1. Viele antworten gar nicht auf anschreiben, nicht mal ein nein danke Beste Spielothek in Freienlande finden zurück. Ich selbst habe seltenst Besuch auf meinem Profil, von 5 Zuschriften waren 3 Fakes. Hallo Günter, einfach grosvenor casino edgware road dress code diesem Link anmelden: Nichtsdestotrotz legt Elitepartner auch Wert darauf, dass noch kleine Unterschiedlichkeiten bestehen. Schreib der Kundenbetreuung über kontaktgarantie ElitePartner. Ich habe ein paar aus Neugier angeschrieben und keine einzige Antwort bekommen.

Und die sollen dann mal hübsch unter sich bleiben und gern die horrenden Monatsbeiträge zahlen. Ich habe keinen Vertrag abgeschlossen, zumal die vorgeschlagenen Singles, die angeblich zu mir passen sollten, definitiv zu alt waren und auch sonst keine Angaben im Profil hatten, die mich neugierig gemacht hätten.

Sind Sie denn geprüft worden? Sehr viele Mitglieder haben keine Premium-Mitgliedschaft, sodass das Lesen der Mails oder das eigene Schreiben und das Ansehen eventuell freigegebener Fotos dann nicht möglicht ist.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht. Ich war für 6 Monate Premiummitglied. Ich bin attraktiv, authentisch und bemüht gewesen.

In meiner fristgerechten Kündigung hatte ich schriftlich um Löschung meines Profils gebeten. Ich wurde nicht darauf hingewiesen, dass man die Löschung des Profils selbst auf der Homepage veranlassen muss.

Das erklärt vielleicht bei aktiven Mitgliedern die geringe Antwortquote. Als ich Wochen später die Löschung des Profils überprüfen wollte, stellte ich fest, dass das Profil noch vollständig erhalten war.

Ich hatte dann das Profil nicgt komplett gelöscht, sondern den aktiven Mitgliedern zuliebe das Profil textlich und bildlich geleert und lediglich ein leeres Profil hinterlassen.

Mittlerweise ist mir bekannt, wie das Profil gelöscht werden kann. Leider aus einem sehr unerfreulichem Grund.

Ich hatte im realen Leben einen Partner kennengelernt und musste Ende nach angeblich 1,5jähriger glücklicher Beziehung Beziehung feststellen, dass dieser aktiv auf dem Portal auf der Suche ist.

Laut Elitepartner ist so ein Profil unwiederbringlich gelöscht. Es kostete aber anscheinend lediglich eine Email bei Elitepartner um so ein Profil wieder aufleben zu lassen, was ich schon sehr seltsam finde.

Ich habe dann mit meiner seit zwei Jahren brach liegenden Chiffre überprüft, ob sein Profil tatsächlich gelöscht sei. Das Profil war wieder existent.

Er redete sich raus, dass er nachprüfen wollte, wie ich daraufgekomnen bin, dass er aktiv dort suchte. Ich kann das alles beweisen, da ich Fotos seines alten Profils mit Chiffre als auch seines neuen Profils mit neuer Chiffre habe.

So und nun noch zu den so genannten geprüften Inhalten. Das finde ich doch etwas fraglich für eine Partnerbörse, die viel Geld dafür verlangt und mit geprüften Inhalten wirbt.

Ich habe es selbst jetzt mit meinem seit schlummernden Profil ausprobiert. Und kann es angand der fotografierten Profile meines jetzt Expartners belegen.

Es gibt sicherlich viele authentische Profile von Suchenden weie meines in , aber diese aktuellen Entdeckungen lassen mich doch nachdenklich werden wie ehrlich und authentisch und geprüft das Ganze ist.

Super, ich habe mich in den Artikel voll wiedergefunden!!! Ich kann Elite nicht weiter empfehlen. Meine Freundin hatte mir an Valentin eine kurze Mitgliedschaft bei Elitepartner geschenkt.

Da war ich noch 59 Jahre jung. Also mal eben die Fragen beantwortet und los ging es. Also schrieb ich diverse Herren an, die mit meinen hohen Matchpoints übereinstimmten.

Die Ernüchterung kamen bald, denn es kamen keine oder gleiche Absagen mit der Elitepartner Standard Absagen. Habe dann den Kontakt abgebrochen und nach Beendigung der Mitgliedschaft mein Profil gelöscht.

Ich war ziemlich über die nachfolgenden nicht so gut übereinstimmenden Vorschläge genervt. In einem anderen Portal hatte ich 25 Dates und könnte ein Buch darüber schreiben.

Weiblich 60 Jahre jung. Ich rate von dieser Partnerbörse ab. Habe mich innerhalb von 14 Tagen wieder abgemeldet und jetzt verlangt Elitepartner über ,- EUR für gelesene, erhaltene und natürlich selbt geschriebene Nachrichten!

Viele Partnervorschläge habe ich auch nicht erhalten! Ich war sechs Monate Mitglied bei Elitepartner und mein Fazit ist, dass ich das Geld hätte besser investieren können.

Ich möchte mich auch nicht mehr in entsprechende Bars, etc stellen, um Leute kennenzulernen. Ich meldete mich vorerst als Passivmitglied an, damit kann man allerdingsrein gar nichts anfangen.

Super Marketing-Strategie, du bekommst als Neuling extrem viele Anfragen, die du allerdings nicht lesen kannst, da du keine Premiummitgliedschaft hast.

Mittlerweile wurde ich aber nicht mehr unter dem Status "neu" geführt und bekam, trotz sehr engagierter Aktivität meinerseits, so gut wie keine Zuschriften mehr.

Die wenigen Zuschriften waren schlichtweg absolut unpassen, Männer jenseits der 60, Männer, die sich als attraktiv bezeichnen und für mich alles andere als das waren.

Sehr viele Männer um die Mitte 40, Single, keine Kinder, die jetzt gerne eine Familie gründen wollen. Da kann ich leider nicht mehr mithalten.

Alle in allem eine super Enttäuschung. Jetzt hoffe ich darauf, dass ich in der realen Welt doch noch mal Schmetterlinge in den Bauch bekomme.

Elitepartner hat es nichz geschafft. Nach wenigen Tagen durfte ich jemanden kennen lernen mit dem ich heute noch eine Beziehung führe.

Glück gehört bestimmt auch dazu und schwarze Schafe gibt es immer bei solchen Partnerbörsen, weshalb ich nur die kostenpflichtigen Mitgliedschaften empfehle, um das Risiko vor Bekanntschaften mit "schwarzen Schafen" zu minimieren.

Plattform ElitePartner ist ein seriöser Anbieter. Bei meinem Profil waren von ca. Im Forum liest man ja nur die guten Beiträge also nur ca.

Würde man alles freischalten und nicht einiges nachbearbeiten, würden sich viele nur Fragen: Das soll die Elite sein?

Viele Beträge werden nur deshalb geblockt, weil sie höchstwahrscheinlich kein Traffic erzeugen. Wenn man also als Mann ein jährliches Einkommen über Frauen sollten am besten einen BMI v.

Sie sollten aber in diesen Fall sich darauf einstellen von Männer Ü50 kontaktiert zu werden, die dann auch noch einen Kinderwunsch sich erfüllen wollen.

Das Problem liegt aber nicht nur an EP, sondern eher an seinen Mitglieder und ihren irrealen Vorstellungen. Auf jeden Fall benötigt man bei EP ein dickes Fell!!!!!!

Ich bin jetzt schon seit über einem halben Jahr bei ElitePartner angemeldet und ich kann sagen, dass ich in dieser Zeit schon ein paar hoch interessante Menschen kennengelernt habe.

Mit einem Mann schreibe ich zur Zeit sehr viel und so wie es aussieht, werden wir uns nächstes Wochenende zum ersten Mal treffen. Eine Freundin, die früher bei ElitePartner angemeldet war, hat über dieses Forum ihren heutigen Ehemann kennengelernt.

Sie hat mir Elitepartner empfohlen und sie meinte, dass ich somit vielleicht jemanden kennenlernen könnte, ohne aus dem Haus gehen zu müssen.

Da ich ein Mensch bin, der nicht so gerne ausgeht, kommt mir ElitePartner sehr entgegen. Es ist sehr einfach und bequem für mich, von zu Hause aus mit anderen Menschen zu schreiben.

Sehr gut gefällt mir übrigens die Community, die mir diverse Fragen beantwortet. Wenn jemand zum Beispiel Beziehungsstress hat, dann kann die Community sehr hilfreiche Antworten geben.

Die persönlichen Daten sind bei ElitePartner gut geschützt, so dass man keine Angst vor einem Datenmissbrauch haben muss.

ElitePartner ist ein knallhartes Unternehmen, dem es erst einmal ums Geld geht. Also hat die Seite ihren Preis, ein Entgegenkommen darf man nicht erwarten, Vorsicht ist geboten beim Abschluss eines Vertrages, aus dem man nicht mehr herauskommt - also alles ganz genau lesen!

Man wird einfach abgeblockt. Aufpassen deshalb auch hier - denn das, was ich eben beschrieben habe, funktioniert nur, wenn EP die ID der Absender speichert!

Eine Mailangabe ist nämlich nicht notwendig. Ein Probeabo hatte ich auch mal - der Erfolg war gleich Null, die vorgebliche "Berechnung", wer am besten zusammenpasst, war haarsträubend falsch.

Bevor man sich verbindlich als Mitglied anmeldet, wird man von Lockangeboten quasi verführt - diese Personen existieren vermutlich gar nicht.

EP war nur Zeit- und Geldverschwendung bei einem sehr schlechten Service. Finger weg davon lassen! Leider kann ich EP aus meiner Sicht nicht besonders empfehlen.

Dadurch hat man nicht einmal mit einem sympatischen Lächeln eine Chance Wenn ich Langeweile habe, dann beschäftige ich mich mit ElitePartner.

Ich habe schon sehr lange ein Profil auf dieser Seite, denn dort gibt es schlichtweg sehr viele interessante Frauen.

Die Qualität ist jedenfalls deutlich höher als bei anderen Singlebörsen und ich kenne wirklich fast jede Singlebörse im Internet.

Es ist nicht so sehr die Technik, die allenfalls durchschnittlich ist, sondern vielmehr sind es die Frauen, die den Unterschied ausmachen.

Der Name der Seite klingt ein bisschen bescheuert, aber er zeigt Wirkung. Ganz offensichtlich gibt es viele Frauen, die sich abgeschreckt fühlen und das völlig zu Recht.

Auch die relativ hohen Kosten sind sicherlich ein Faktor für viele Frauen, denn gibt auch kostenlose Singlebörsen und es ist sicher kein Problem, im Internet einen Mann zu finden.

Es gibt nicht viele Männer, die einen Sinn für Spiritualität haben. Eine Freundin hat mir den Tipp gegeben, ich solle es einmal bei ElitePartner versuchen.

Meine ersten Kontakte waren allerdings nicht gut, denn es handelte sich immer um Naturwissenschaftler, mit denen ich nicht einmal diskutieren konnte.

Aber dann stellte sich heraus, dass doch viele hochgeistige Menschen, die die sich mit sehr spannenden Dingen im Beruf beschäftigen, auch einen Sinn für Spiritualität haben.

Für mich hat sich damit die Anmeldung bei ElitePartner auf jeden Fall schon gelohnt, aber vielleicht kommt ja sogar noch der Traummann daher.

ElitePartner ist schon mal ein toller Name. Die Frage war für mich nur, ob der Inhalt auch meinen Erwartungen gerecht werden würde.

Zum einen gibt es zahlreiche Akademikerinnen auf diesem Portal, zum anderen sind aber auch sehr viele Frauen dabei, die gerne etwas Besonderes wären, aber in Wirklichkeit nur stinknormal sind.

Dennoch neige ich dazu, dem Portal insgesamt eine positive Bewertung zu geben, insbesondere im Vergleich mit anderen Angeboten für Singles.

Allerdings hat das Ganze auch seinen Preis. Aber wenn ich mehrmals im Monat ausgehe, um jemanden kennen zu lernen, gebe ich weitaus mehr Geld aus. Aus dieser Perspektive ist ElitePartner vielleicht sogar eine sehr günstige Möglichkeit, Frauen kennen zu lernen.

Da ich schon eine ganze Weile in einer glücklichen Beziehung bin, ist ElitePartner für mich uninteressant. Aber ich helfe einem guten Freund dabei, eine neue Freundin zu finden.

Und bei diesem Ansinnen ist ElitePartner eine gar nicht so schlechte Hilfe. Aber wenn man nur die Leistung betrachtet, dann finde ich das gesamte Angebot schon ziemlich stimmig.

Wenn ich Single wäre, was ich glücklicherweise nicht bin, dann würde ich ganz sicher auch einmal mein Glück versuchen bei ElitePartner.

Eigentlich bin ich so gar kein Fan davon, im Internet auf Partnersuche zu gehen. Aber wenn erst einmal ein gewisser Grad der Verzweiflung erreicht ist, macht man ja oft Dinge, die man vorher strikt abgelehnt hat.

So ging es mir auch und deswegen habe ich jetzt ein Jahresabo bei ElitePartner. Es wäre auch ein kürzeres Abo möglich gewesen, aber da ich nicht sehr optimistischste Typ bin, nutze ich lieber den Rabatt für einen langfristigen Vertrag.

Was mich allerdings stört bei ElitePartner ist, dass es überhaupt keine kurzfristige Vertragsmöglichkeit gibt. Bisher hatte ich noch kein Date, aber schon einige viel versprechende Kontakte.

Ich hoffe, dass es auch bald mit der ersten realen Begegnung klappt. Leider wohnen alle Frauen, die ich interessant finde, sehr weit entfernt.

ElitePartner ist eigentlich eine ziemlich coole Seite. Zwar finde ich den Namen bescheuert, aber der Inhalt stimmt. Ich habe eine ganz tolle Frau kennen gelernt bei ElitePartner und wir hatten eine tolle Zeit zusammen.

Leider hat es dann nicht dauerhaft funktioniert, aber dafür kann ElitePartner am wenigsten. Mir hat ausgesprochen gut gefallen, dass ich tatsächlich ein gehobenes Niveau feststellen konnte.

Bei der Partnersuche will ich ja nicht mit irgendwem zusammenkommen, der nicht einmal in der Lage ist, ein Gespräch mit mir zu führen.

Ich mag es zum Beispiel sehr, wenn ich feststellen, dass eine Frau schon einmal ein Buch gelesen hat. Und wenn es dann auch noch ein paar Bücher mehr sind, ist das umso besser.

Bei ElitePartner habe ich viele Frauen gefunden, die schon ganze Bibliotheken gelesen hatten. Ich habe lange überlegt, ob ich ein ElitePartner bin.

Das ist schon irgendwie ein sehr seltsamer Begriff, denn irgendwie hält sich ja wohl jeder für den perfekten Partner. Aber ich musste leider feststellen, als ich bei ElitePartner angemeldet war, dass da doch einige Frauen mit ihrer Selbsteinschätzung völlig falsch liegen.

Vor allem fand ich irritierend, dass ich ihm näheren Gespräch immer herausstellte, dass die in den Profilen gemachten Angaben meist nicht stimmten.

Fast jede Frau macht sich jünger und auch bei der akademischen Ausbildung wird gerne ein bisschen geschummelt. Wenn man dann die gemeine Frage stellte, wo die Dame denn studiert hat, kann es zu einem sehr unangenehmen oder sogar peinlichen Moment kommen.

Ich habe mittlerweile wieder Abstand von ElitePartner genommen und bevorzuge das Kennenlernen in freier Wildbahn. Ich bin bei ganz vielen Singlebörsen angemeldet, aber nicht unbedingt, weil ich eine Partnerschaft suche.

Es hat sich aber gezeigt, dass gerade so Seiten wie ElitePartner sehr gut geeignet sind, um unabhängige Frauen, die genau wissen, was sie wollen, zu finden.

Ich mag ja starke Frauen, insbesondere wenn sie keine Beziehung wollen. Wenn man dann auch noch klar und offen über diese Dinge reden kann, ist das umso einfacher.

Zudem scheint so zu sein, dass die männliche Seite von ElitePartner mit zahlreichen Idioten besetzt ist. Für mich ist das nur ein Vorteil, denn es ist durch diesen Umstand wesentlich einfacher, einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Die meisten Frauen bei ElitePartner erwarten jedenfalls keinen Supermann und da sind Sie bei mir genau richtig. Vor einer Weile habe ich auch einmal Online-Dating ausprobiert.

Und an der Bildung fehlte es natürlich auch nicht. Aber ich finde es ja nicht ungewöhnlich, dass man sich beim Kennenlernen ein bisschen besser darstellt als man ist.

Doch in einigen Fällen war es schon ziemlich krass, was mir da präsentiert wurde. Eine Dame hat mir zum Beispiel Bilder geschickt, die zehn Jahre alt waren stand in den Metadaten , ohne dies auch nur ansatzweise zu erwähnen.

Ich dachte eigentlich, ich könnte niemals im Leben verzweifelt genug sein, um mich bei einer Singlebörse im Internet anzumelden.

Aber da habe ich mich wohl geirrt. Jedenfalls bin ich seit drei Monaten Mitglied bei ElitePartner und die Entscheidung für diesen Anbieter hat ganz viel mit dem Namen zu tun.

Irgendwie gibt mir der Name ElitePartner das Gefühl, ich würde mich grade nicht komplett zum Affen machen.

So richtig hab ich aber noch nicht begriffen, wie das Dating im Internet funktioniert. Irgendwie finde ich es auch seltsam, dass man dem Gegenüber nicht in die Augen schauen kann.

Ich hatte bisher zwei Treffen und beide waren eher mittelprächtig. Aber nächste Woche steht schon das nächste Date an, wenn die Dame nicht kneift.

Vielleicht wird es ja dieses Mal besser. Single sein ist doof! Aber mindestens genauso doof ist es, mit der falschen Frau zusammen zu sein.

Um wenigstens das Fehlerrisiko zu minimieren, habe ich mich vor über einem Jahr bei ElitePartner angemeldet. Dass ich so lange dabei bin, zeigt schon, dass ich mit dem Angebot zufrieden bin, auch wenn es noch nicht für eine Beziehung erreicht hat.

Mir gefällt am besten bei ElitePartner, dass ich tatsächlich nur eine Klientel habe, die gebildet und erfolgreich ist. Mag ja sein, dass ich da zu anspruchsvoll bin, aber ich möchte mich auch mit einer Frau unterhalten können.

Und das geht nun einmal besser, wenn die Dame schon einmal ein Buch gelesen hat. Ein paar nette Kontakte haben sich schon ergeben und ich bin guter Dinge, dass eines Tages auch noch mehr passiert.

Natürlich gehöre ich zur Elite! Wenn ich einmal daran zweifle, vergegenwärtige ich mir, dass ich Mitglied bei ElitePartner bin.

Das ist ja wohl ein eindeutiger Beweis! Ich bin jetzt seit insgesamt drei Monaten bei ElitePartner angemeldet und hatte schon mehrere sehr schöne Dates.

Dass daraus nicht mehr geworden ist, würde ich nicht ElitePartner anlasten. Ich hab schon ein paar Singlebörsen ausprobiert, aber bei den meisten Anbietern ist das Publikum doch eher, naja, bedenklich.

Allein schon durch die hohen Anmeldegebühren bei ElitePartner findet ein Auswahlprozess statt und in der Praxis scheint das recht gut zu funktionieren, denn die Frauen, mit denen ich zu tun hatte, waren entweder studiert oder hatten eine vergleichbare Ausbildung genossen.

Und ja, natürlich bin ich elitär. Aber warum auch nicht? Da ich seit einiger Zeit Single bin und diesen Zustand nicht befriedigend finde, habe ich über diverse Partnerbörsen Kim Internet versucht einen neuen Partner zu finden.

Auf Empfehlung eines Freundes bin ich bei elitepartner gelandet. Eines kann ich allerdings gleich vorweg nehmen, meine Erwartungen an ein Unternehmen enttäuscht.

Bereits der sogenannte "wissenschaftliche" Test konnte nicht überzeugen. Denn hier wurde mir wenig Raum gegeben, das zu wählen, was nach meiner Meinung zu mir passt.

Ganz im Gegenteil wurden mir Vorschläge unterbreitet, die mit den Personlichkeitsvorstellungen an einen künftigen Partner nichts zu tun hatten.

Ich selber bin weiblich und Mitte zwanzig und war teilweise schon ein wenig erschrocken, dass mich auch Männer kontaktieren, die meine Väter hätten sein können.

Am Anfang muss man einen Test machen auf dessen Grundlage später Matchingpoints ermittelt werden. Man bekommt dann immer per Mail Partnervorschläge mit ca übereinstimmenden Punkten in den Tests.

Das soll schonmal die Spreu vom Weizen trennen. Fotos sehen und Nachrichten senden, kann man allerdings nur wenn man kostenpflichtiges Mitglied wird.

Da gibt es aber für junge Menschen auch ein günstiges Abo. Ich denke wirklich darüber nach, so ein Abo zu machen, weil ich glaube, dass ich dort schon jemanden finden könnte, der zu mir passt.

Wenn man einmal vom seltsamen Namen absieht, ist ElitePartner durchaus eine gelungene Singlebörse.

Abgesehen davon, dass sich vermutlich ganz viele Menschen zur Elite zählen, zeigt sich doch in der Praxis, dass vor allem Akademiker, Selbstständige, Künstler, Autoren und ähnliche Kandidaten vertreten sind.

Da die Gebühren vergleichsweise hoch sind, gibt es auch anscheinende kaum Fakes. Das vertretene Publikum ist insgesamt angenehm.

Die Software ist recht einfach gestaltet. Was ich sehr angenehm fand, war der Umstand, dass in der Regel die Bilder nicht gleich zu Beginn zu sehen sind.

Erst beim Kennenlernen wird die Optik des Gegenübers sichtbar. Teilweise gibt es aber auch Profile ohne Foto.

Da in anderen Singlebörsen die reine Fleischbeschau praktiziert wird, hebt sich Elitepartner an dieser Stelle angenehm ab. Insgesamt finde ich das Portal durchaus empfehlenswert.

Die Online-Partnervermittlung wurde über die niveauvolle Fernseh- und Rundfunkwerbung bekannt. Gebildete und kultivierte Singles mit Stil und Niveau berichten, dass sie dank ElitePartner die Partnerin oder den Partner gefunden haben.

Jedes Töpfchen findet sein Deckelchen. Nach diesem Motto richtet sich ElitePartner an Akademiker zwischen 20 und 55 Jahren, die auf der Suche nach einer Partnerschaft sind und dies auf gehobenem Niveau.

Nach Angabe der persönlichen Daten und Ausfüllen des Persönlichkeitstests, werden aufgrund des so genannten Matching die Singles ausgewählt, die gut zu Ihnen passen.

Wobei jede einzelne Anmeldung genau geprüft wird. Die Inhalte des Persönlichkeitstests basieren auf den Erkenntnissen innerhalb der internationalen Beziehungsforschung.

Und dies ist mit der Grund, warum die Paare, die über ElitePartner zusammenfinden, auch auf Dauer glücklich sind. Eine Aufnahmegebühr ist nicht fällig.

Eine kostenlose Basismitgliedschaft ist auch möglich, wobei die Handhabung innerhalb des Portals etwas eingeschränkt ist.

Hierbei handelt es sich um das aufwändigste Prüfungsverfahren in Deutschland. Und dies wiederum zeigt auch die positive Resonanz der Mitglieder, sie schätzen den exzellenten Service der Partnervermittlung.

ElitePartner Testbericht Fazit - Note: Sehr gut ElitePartner ist die Partnervermittlung, die gebildete, niveauvolle und kultivierte Singles zusammenführt.

Handgeprüfte Profile versprechen eine hohe Qualität der Singles und gleichgesinnte Partner bei ElitePartner zu finden.

Anhand des ElitePartner-Matching ermittelt die Partnervermittlung diejenigen Mitglieder, sprich Singles, die am ehesten übereinstimmen.

Die Anonymität der einzelnen Mitglieder, der hochwertige Service und der sensitive Umgang mit den Mitgliederdaten sprechen für ElitePartner.

Und auch in Punkto Kundenservice wurde ElitePartner im Oktober auf Platz 1 gewählt — bereits zum zweiten Mal in Folge - und liegt hiermit deutlich über dem Branchendurchschnitt.

ElitePartner Testberichte 7 Getestet. ElitePartner ist die wohl bekannteste Online-Partnervermittlung, die ihren Bekanntheitsgrad mitunter durch die Medien erworben hat.

Gegründet im Jahr spricht ElitePartner eine elitäre…. Laut den ElitePartner Erfolgsgeschichten hat man auch mit unter 30 Jahren eine Chance, endlich eine Partnerin oder einen Partner zu finden.

Zwar besagen diverse Statistiken, dass sich Menschen…. Einer Schätzung zufolge sind etwa 3 bis 5 Prozent der männlichen…. Männer wie Frauen können ElitePartner kostenlos testen.

Bei den heutigen Online-Partnervermittlungen gibt es bekannte und weniger bekannte Unternehmen. Wer online eine Partnerin oder einen Partner sucht, wird sich in aller Regel bei den bekannten….

Auf der Suche nach einer Partnerin oder einem Partner landen viele Menschen irgendwann auch einmal bei einer Online-Partnervermittlung.

ElitePartner bezeichnet sich selbst als Single-Börsen mit…. Um einen Partner über ElitePartner zu finden, muss nach der kostenlosen Registrierung eine ElitePartner Persönlichkeitsanalyse ausgefüllt werden.

Diese ist notwendig, um Ihnen als Single die…. Damit ist auch die Mitgliedschaft nicht mehr nötig und Sie können die ElitePartner….

Hat man dagegen eine Premium-Mitgliedschaft bei ElitePartner, nützt…. Der Basis-Account ist kostenlos und kann nur in sehr….

Wer von unterwegs über das Mobile Portal seine Mails…. Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen ElitePartner Erfahrungen zu teilen.

Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten. ElitePartner ist eine Partnervermittlung, in der überwiegend Akademikerinnen und Akademiker in jüngeren oder mittleren Jahren per Internet auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft oder Ehe sind.

Die Profile sind handgeprüft und der Datenschutz ist hoch. Mittels eines umfangreichen Persönlichkeitstests werden aus dem Mitgliederpool passende Personen vorgeschlagen.

Es können 3,6, 12 und 24 Monate als Laufzeit gewählt werden. Zum Leistungsumfang gehört auch ein telefonisches Coaching. Mit Facebook anmelden Login Registrieren.

Wie setzt sich die ElitePartner Bewertung zusammen? Ich beschloss also, dass ElitePartner nichts für mich ist und schickte prophylaktisch meine Kündigung der Mitgliedschaft raus.

Vielleicht haben sie aufgrund der vielen Negativ-Meldungen auch etwas dazugelernt ;-. Da ich ja ein Abo für 3 Monate gelöst hatte, loggte ich mich in den folgenden Wochen immer mal wieder bei ElitePartner ein und las meine Nachrichten und die Kontaktvorschläge.

So nach und nach konnte ich Kontakt zu Mitgliedern aufnehmen, die meinen Vorstellungen eines ElitePartner-Mitgliedes entsprachen. Ärzte waren zwar keine dabei das wäre mir schon am liebsten gewesen , aber es meldeten sich viele Bauingenieure, Informatiker, Manager.

Okay -dachte ich- das erweitert halt meinen Horizont, wenn ich mich auch mal mit anderen Berufsbildern auseinandersetzen muss. In den folgenden Wochen hatte ich vier Dates mit meinen aussichtsreichsten Kontakten.

Zwei davon waren sehr schöne Abende mit angeregter Unterhaltung, aber der Funke war nicht übergesprungen.

Immerhin pflege ich zu einem von ihnen immer noch freundschaftlichen Kontakt, da wir sehr viele gemeinsame Interessen hatten. Ein Date erwies sich als totaler Reinfall: Mathematiker bei einer Versicherung, total introvertiert und zahlenlastig — sorry, aber den Abend musste ich nach einem Glas Wein beenden.

Ach ja, und dann war da noch das vierte Date. Der Abend fing etwas verkrampft an. Er kam zu spät, ich war sauer. Wir hatten -ehrlich gesagt- Startschwierigkeiten.

Aber nach dem ersten Prosecco merkten wir dann, dass wir uns doch recht gut verstanden. Und nach einer halben Flasche Chianti wurde es dann richtig lustig.

Und nach der ganzen Flasche Chianti war klar: Das ist jetzt etwa ein halbes Jahr her. Seitdem sind wir ein Paar und wir überlegen sogar schon, wie unsere Zukunft gemeinsam aussehen könnte.

Ich habe es nicht bereut, dass ich zu ElitePartner gegangen bin. Obwohl es zu Beginn wirklich frustrierend war und ich eigentlich schon aufgeben wollte.

Aber die Liebe braucht halt etwas Zeit, und das gilt auch für die Partnersuche auf einem online Portal. Mit dem wissenschaftlich ausgefeilten Anmeldeprozedere und den stolzen Mitgliedspreisen schüren die online Partnervermittlungen sehr hohe Erwartungen.

Und wenn es mit der grossen Liebe nicht gleich am ersten Abend klappt, so solltet ihr nicht verzweifeln. Ihr geht ja auch nicht einmal in eurem Leben aus und lernt gleich euren Traumpartner kennen.

Genauso läuft es online eben auch: Und mit Sicherheit müsst ihr mehrere Kontakte treffen und auch mal die eine oder andere Enttäuschung einstecken.

Aber dafür kann ElitePartner nichts. Und es kann auch nichts dafür, wenn Mitglieder Standardmails verschicken oder ihre Profile schlampig ausfüllen, oder andere Kontakte beleidigen.

Das muss man einfach wegstecken. Ich bin jedenfalls froh, dass ich drangeblieben bin. Daher kann ich das Portal auch empfehlen, ich würde es jederzeit wieder dort versuchen, auch wenn es teuer ist.

Das hier ist bezahlte Werbung für Elitepartner. Absolut proffessionell geschrieben, korrigiert und arrangiert. Ich glaube hier kein Wort.

Und warum sollten Nicht-Akademiker kein Niveau haben?? Meine Erfahrungen haben hier sogar gezeigt, dass es ganz schön viele Akademiker gibt, die nicht in der Lage sind, ein höfliches ansprechendes Schreiben mit netter Anrede und vernünftiger Abschlussformel aufzusetzen.

Was ich wiederum alles andere als angemessen für ein Forum wie ElitePartner finde. Ansonsten bin ich ebenfalls bei ElitePartner und keine Akademikerin.

Kann aber die beschriebenen Erfahrungen in den ersten Wochen durchaus bestätigen. Es kann anfangs ganz schön mühselig und befremdlich sein. Aber es ist durchaus möglich, jemanden kennenzulernen.

Es werden seitens EP auch Tipps gegeben, wie z. Wobei ich es traurig finde, dass ein Single mit Niveau darauf nicht selbst kommt!

Elitepartner erfahrung -

Deshalb ist ElitePartner eine gute Möglichkeit zur Partnersuche. Nachdem ich zahlendes Mitglied war, konnte ich mit den vorgeschlagenen Mitgliedern in Kontakt treten. ElitePartner jetzt kostenlos testen! Ergebnis 1 bis 10 von Ich habe mich auch lange gesträubt, mich da anzumelden, weil ich die Bezeichnung "Elitepartner" total dämlich finde. Das ist jetzt etwa ein halbes Jahr her.

erfahrung elitepartner -

Bald war mir klar: Möglichst viele Partnersuchende zusammentrommeln, damit wieder Geld in die Kasse kommt. Wir empfehlen zum Einstieg allerdings unbedingt die kostenlose Testversion. Der hat das dann geprüft, hat zugegeben, dass Elitepartner mein Profil fälschlich gesperrt hatte und hat sich per Mail bei mir entschuldigt. Die nachträgliche Änderung deiner Antworten im Persönlichkeitstest ist leider nicht möglich, allerdings kannst du den Test unterbrechen und ihn später nahtlos fortsetzen. Viele Nutzer bemängeln, dass die dafür gebotenen Leistungen in keinem Verhältnis zu den hohen Kosten stehen. ElitePartner-Geschädigter elitepartnergeschädigter schreibt am: Es gibt durchaus Erfolgsgeschichten und Paare, die sich über Partnerbörsen wie Elitepartner kennenlernen und ineinander verlieben.

erfahrung elitepartner -

Pro Minute bezahlt man ca 1,86 Euro aus dem Festnetz. Schon länger hatte ich auf einen ganz bestimmten Mann Jurist einen Blick geworfen und ihm auch eine Nachricht über ElitePartner geschrieben. Damit du die Frist nicht verpasst und es nicht zu einem bösen Erwachen kommt, solltest du noch vor Vertragsabschluss die AGBs studieren und dir die Kündigungsadresse notieren. Die Kündigung ist sehr mühsam und nur per Fax! Bei ElitePartner zählt Qualität statt Quantität. Pro Minute bezahlt man ca 1,86 Euro aus dem Festnetz. ElitePartner kostenlos testen Anders als bei Singlebörsen sind die Gespräche in den wenigsten fällen oberflächlich und zielen nie auf spontanes Daten. Die gebildeten Mitglieder nehmen die Partnersuche hier ernst.

Elitepartner Erfahrung Video

Was taugen die Internet Singlebörsen? (ZDF Wiso) Ich drücke mir selbst die Daumen! Wir geben dir hier hilfreiche Tipps für das ideale Profilbild. Viele Nutzer bemängeln, dass die dafür gebotenen Leistungen in keinem Verhältnis zu den hohen Kosten stehen. Elitepartner versteht sich, wie der Name schon sagt, als elitäre Veranstaltung. Die Umgangsformen sind auch dort übrigens wenig elitär Das Team hatte insgesamt Portale ermittelt — wegen Hinweisen von Verbrauchern und Medien oder aufgrund eigener Recherche. Die Umgangsformen auf der Plattform sind ohnehin sehr gehoben - alle Mitglieder gehen sehr respektvoll miteinander um. Ich versuchte es also und meldete mich bei ElitePartner an. Antwort Keizo schreibt am: Ich habe den Eindruck gewonnen, dass auf diesem Portal nur Karteileichen vorhanden sind. Ein Mann, mit dem ich bereits nette Mails ausgetauscht hatte, hat kurz nachdem Elitepartner mein Profil gesperrt hatte, den Kontakt zu mir abgebrochen, obwohl er kurz vorher noch eine nette Mail geschrieben hatte. Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, weil ich mit dieser Partnerbörse keine Erfahrungen gemacht habe. Der übersichtliche Aufbau book of ra delux free play dabei von der Startseite, über den Persönlichkeitstest bis hin zu dem Design von seinem eigenen Profil. Ü45 würd ich es nicht mehr machen. Da ich aufgrund der schlechten Bewertungen früh Beste Spielothek in Sattental finden habe, hänge ich jetzt dort für ne Weile ab, um nunja, nur um zu zahlen. Diät und Ernährung Expertenberatung: Opfer von Online Dating Profilen Marisa schreibt am: Tagesspiegel-Redakteur Sebastian Leber hat Sehr viele Männer um die Mitte 40, Single, keine Kinder, die jetzt gerne eine Familie gründen wollen. Mein Gesicht ist natürlich Geschmackssache, aber ich habe im realen Leben noch nie einen Korb bekommen. Wenn man dann die gemeine Frage stellte, wo die Dame denn studiert hat, kann es zu einem sehr unangenehmen oder check die welt peinlichen Moment kommen. Um ein ElitePartner Mitglied auf dich aufmerksam zu machen, kannst du es mithilfe der Funktion "Kompliment senden" anstupsen. Bitte den Kritik Leitfaden beachten. Der Abend fing etwas verkrampft an. Das Profil war wieder existent. Mighty Arthur kasinopeli – Rizk Casino Günter, einfach unter diesem Link anmelden: Für mich hat sich damit die Anmeldung bei ElitePartner auf jeden Fall schon gelohnt, aber vielleicht kommt totesport sogar noch der Traummann daher. Die Aufklärungsarbeit von ElitePartner scheint sich hier bezahlt zu machen.

Das ist jetzt etwa ein halbes Jahr her. Seitdem sind wir ein Paar und wir überlegen sogar schon, wie unsere Zukunft gemeinsam aussehen könnte.

Ich habe es nicht bereut, dass ich zu ElitePartner gegangen bin. Obwohl es zu Beginn wirklich frustrierend war und ich eigentlich schon aufgeben wollte.

Aber die Liebe braucht halt etwas Zeit, und das gilt auch für die Partnersuche auf einem online Portal. Mit dem wissenschaftlich ausgefeilten Anmeldeprozedere und den stolzen Mitgliedspreisen schüren die online Partnervermittlungen sehr hohe Erwartungen.

Und wenn es mit der grossen Liebe nicht gleich am ersten Abend klappt, so solltet ihr nicht verzweifeln. Ihr geht ja auch nicht einmal in eurem Leben aus und lernt gleich euren Traumpartner kennen.

Genauso läuft es online eben auch: Und mit Sicherheit müsst ihr mehrere Kontakte treffen und auch mal die eine oder andere Enttäuschung einstecken.

Aber dafür kann ElitePartner nichts. Und es kann auch nichts dafür, wenn Mitglieder Standardmails verschicken oder ihre Profile schlampig ausfüllen, oder andere Kontakte beleidigen.

Das muss man einfach wegstecken. Ich bin jedenfalls froh, dass ich drangeblieben bin. Daher kann ich das Portal auch empfehlen, ich würde es jederzeit wieder dort versuchen, auch wenn es teuer ist.

Das hier ist bezahlte Werbung für Elitepartner. Absolut proffessionell geschrieben, korrigiert und arrangiert. Ich glaube hier kein Wort.

Und warum sollten Nicht-Akademiker kein Niveau haben?? Meine Erfahrungen haben hier sogar gezeigt, dass es ganz schön viele Akademiker gibt, die nicht in der Lage sind, ein höfliches ansprechendes Schreiben mit netter Anrede und vernünftiger Abschlussformel aufzusetzen.

Was ich wiederum alles andere als angemessen für ein Forum wie ElitePartner finde. Ansonsten bin ich ebenfalls bei ElitePartner und keine Akademikerin.

Kann aber die beschriebenen Erfahrungen in den ersten Wochen durchaus bestätigen. Es kann anfangs ganz schön mühselig und befremdlich sein.

Aber es ist durchaus möglich, jemanden kennenzulernen. Es werden seitens EP auch Tipps gegeben, wie z. Wobei ich es traurig finde, dass ein Single mit Niveau darauf nicht selbst kommt!

Ein wenig Eigeninitiative und Geduld ist auch bei EP gefragt. Ob daraus jedoch Liebe entsteht, kann auch so ein Portal nicht beeinflussen und garantieren.

Aber ein Versuch ist es allemal wert. Bei einigen nur sehr dürftig und halbherzig ausgefüllten Profilen von Akademikern!! Daher bin ich der Auffassung, dass der Service rund um die Partnersuche, Anmeldung etc.

Also ich hatte mich auch vor einiger Zeit bei Elitepartner angemeldet. Finde das Portal eher langweilig, farblos, kalt. Viele antworten gar nicht auf anschreiben, nicht mal ein nein danke kommt zurück.

Habe dann den Vertrag den ich Online abgeschlossen hatte, auch Online gekündigt. Das es dabei ein Urteil des BGH gibt, das Verträge die Online abgeschlossen wurden auch Online gekündigt werden dürfen wird von Elitepartner ignoriert.

So nun muss mir die abgebuchten Gebühren zurück klagen. Leider muss ich auch von Abzocke sprechen! Intransparentes Vertragssystem, für Frauen absolut unbrauchbare Vorschläge an potenziellen Partnern, viele halb-seidene Männer dort angemeldet und sehr sehr sehr teure Verträge mit ewigen Vertragslaufzeiten.

Auf meine Kündigung hin habe ich eine zynische und wie ich finde sehr unverschämte Antwort von Elite-Partner erhalten. Für Frauen, die wirklich einen Partner mit Niveau suchen, absolut nicht zu empfehlen.

Hier wird mit den Hoffnungen von Menschen richtig dickes Geschäft gemacht. Ich habe meine Mitgliedschaft vorzeitig gekündigt, ich bin Ü 60 und in diesem Portal chancenlos.

Das Geld ist zum Fenster hinausgeworfen. Und was genau erwartet man von einer Beziehung? Es folgten viele Telefonate, bis letztendlich der Zeitpunkt für das erste Date gekommen war.

Erst Candle-Light-Dinner, dann Kino. Natürlich waren beide nervös. Die beiden sind ein eingespieltes Paar und führen eine ganz normale Beziehung mit Höhen und Tiefen.

Es gibt hier sehr wenige bis keine unseriösen Angebote, zumindest habe ich bzw. Bei anderen Partnerbörsen habe ich da aber schon so manch' andere Sachen gehört.

Viele sind bei Elitepartner auf der Suche nach etwas Ernstem, meiner Erfahrung nach. Hier muss wohl jeder seine eigenen Erfahrungen machen — oder eben nicht.

Trifft man hier wirklich seinen Elitepartner? Tipps zum Flirten und für das Date. Tagesspiegel-Redakteur Sebastian Leber hat

Author: Nem

0 thoughts on “Elitepartner erfahrung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *